Logistik & ihr Einfluss auf kurzfristige Liefersicherheiten

Ihr Kontakt

Thomas Uhlig

Head of Sales

T+49 (0) 5494 / 803 116

 

Laderaumknappheit führt zu längeren Lieferzeiten und höheren Transportkosten

 

Die industrielle Hochkonjunktur führt dazu, dass die Nachfrage nach Laderaum ungebrochen hoch ist. Gleichzeitig werden im Transportgewerbe die Laderaum-Kapazitäten immer knapper, was durch den Lkw-Fahrermangel weiter verschärft wird. Derzeit stehen 62 Prozent Ladung aktuell nur 38 Prozent Laderaum gegenüber. Dies lässt die Transportkosten weiter steigen. Kostentreiber sind nach wie vor das wachsende Verkehrsaufkommen sowie höhere Personalkosten, insbesondere durch die neuen Ruhezeitenbestimmungen für Lkw-Fahrer. Diese Thematik kommuniziert die Branche momentan verstärkt an ihre Kunden.

Durch unsere langfristigen Kontrakte mit Logistikdienstleistern können wir aktuell die planmäßige Belieferung mit unseren Produkten aufrecht erhalten. Jedoch zeichnet sich ab, dass die dauerhaft angespannte Lage auf dem Transportmarkt zu längeren Lieferzeiten führen kann. Des Weiteren ist davon auszugehen, dass die Transportkosten aufgrund der Kapazitätsengpässe weiter zunehmen werden.

Einen Teil dieser steigenden Transportkosten können wir durch Vereinbarungen mit unseren Logistikpartnern abfedern, jedoch nicht sämtliche Kostenzuwächse. Dies gilt insbesondere für Lieferungen, die kurzfristig notwendig werden. Denn der zusätzliche Laderaum muss hierfür auf dem Terminmarkt teuer eingekauft werden. Auch ist damit zu rechnen, dass die kurzfristige Verfügbarkeit unserer Produkte abnehmen wird.

Wir stehen mit unseren Logistikdienstleistern in engem Kontakt und arbeiten an Lösungen, um längere Lieferzeiten soweit wie möglich zu vermeiden. Sollten Lieferengpässe absehbar sein, werden wir sie umgehend darüber informieren.

Zurück

Rubrik: Newsroom